Unser Dirigent

1994 "In unseren Reihen groß geworden", darauf sind die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Sieber besonders stolz, denn ihr derzeitiger Dirigent machte bereits als 10-Jähriger erste musikalische Erfahrungen als "Jungtrompeter" in diesem Klangkörper. Im Juli 1956, an einem schönen Sonntagmorgen erblickte er just zu dieser Zeit das Licht der Welt, als die Kapelle nach ihrer Wiedergründung ihr erstes Konzert im Ort gab. Großvater als Tubist und Vater als Posaunist waren schon lange dabei, und so war die musikalische Vorbestimmung bereits in die Wiege gelegt. Neben der Trompete lernte Markus Gödecke an der Herzberger Musikschule Akkordeon und Orgel spielen und nahm nach dem Abitur ein Studium für das Lehramt an der Pädagogischen Hochschule in Hannover auf, das er 1982 in den Fächern Technik und Musik mit Erfolg abschloss. Schon damals unterrichtete er nebenbei an der hiesigen Musikschule, machte sich auch als Tanzmusiker einen Namen und leitete ein Akkordeonorchester aus Osterode.

1978 löste er den damaligen Dirigenten Horst Schmidt ab und machte aus der Kapelle ein modernes Blasorchester mit einem Repertoire, das für Jung und Alt und für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Von 1987 bis 2012 unterrichtete Markus Gödecke an der Kooperativen Gesamtschule Bad Lauterberg und ist derzeit auch Musikalischer Leiter der Siebertaler, der Brauchtumsgruppe des Harzklub-Zweigvereins Sieber.

Während des Abschlusskonzertes 2007 würdigte der damalige 1. Vorsitzende Rolf-Peter Reuper (r.) die erfolgreiche Arbeit von Markus Gödecke, der nunmehr seit 36 Jahren die musikalische Leitung der Kapelle inne hat und sie zu ihrer heutigen Leistung bringen konnte.